*Unser dringendster Notfall*

 

David steht Noch nichts Schönes hat das Leben bisher für David bereit gehalten. Bei den richtigen Menschen würde er sich toll entwickeln.

Suche

Suche
.

Podencos - viel, viel besser als ihr Ruf

Luck Schoss 10

 

Schon seit vielen Jahren kennen und lieben wir Podencos. Durchweg positve Berichte haben wir von Adoptanten bekommen. Podencos sind eine ursprünglich in Spanien beheimatete Rasse. Es gibt sie in vielen Größen (von miniklein bis groß), in vielen Farbvariationen und mit verschiedenem Fell. Gesundheitlich sind sie eine sehr robuste Rasse.

 

Zuhause sind Podencos ruhig und unauffällig. Sie lieben es sehr, sich zusammen zu kringeln, lieben Wärme. Sie sind sanft und gefällig, genießen Streicheleinheiten, sind problemlos im Zusammenleben mit anderen Hunden. Podencos leben für Spaziergänge, sie schnüffeln gerne, lieben Abenteuer und Spaß. Sie sind auch sehr intelligent, lernen gut, begreifen, was Menschen von ihnen wollen.

 

Viele von ihnen werden in Spanien unter schrecklichen Bedingungen gehalten, zumeist von Jägern. Dabei zeichnet einen Podenco auch seine sanfte, zerbrechliche Seele aus. Sie ziehen sich manchmal - geprägt von einem schrecklichen Umfeld - in sich zurück, brauchen dann leise, zärtliche Menschen, die ihnen wieder Vertrauen schenken.

 

Wir hoffen sehr, dass die "Fangemeinde" der Podencos schnell weiterwächst (sie sind alle der Meinung - einmal Podenco - immer Podenco) und somit diese sanften Hunde die Tierheime schneller verlassen dürfen. Die meisten Podencos sind zauberhafte, freundliche und sensible Hunde, mit denen man viel Spaß haben kann. Diese Rasse ist für Hundeanfänger genauso gut geeignet, wie für langjährige Hundebseitzer.

 

Natürlich gibt es auch bei Podencos solche, die anders sind, wie bei jeder Hunderasse. Wir kennen alle unsere Vermittlungshunde, erzählen Ihnen gerne mehr.

 

Wir dürfen Ihnen auch kleine Berichte von Adoptanten veröffentlichen, die sehr glücklich mit ihrem Podenco sind:

 

Wir haben ja unser Lieschen (Annelie) jetzt seit Ende Februar 2016  bei uns und besuchen mit ihr seit Mai 2016 eine Junghunde-Gruppe einer Hundeschule. Die Philosophie dieser Hundeschule ist komplett gewaltfrei und wir arbeiten lediglich mit körperlicher Präsenz, positiver Verstärkung und Belohnung (Leckerli und Lob).

Lieschen ist ja eher die Ängstliche, Menschen gegenüber sehr vorsichtig und auch Hunden gegenüber die eher Unterwürfige - im Laufe der Hunde-Schul-Besuche hat sich das wesentlich gebessert und sie wurde immer mehr aufmerksam uns gegenüber, und sie ist mit Freude am Lernen und auch über längere Phasen in der Konzentration auf die Aufgaben, die zu erfüllen sind. 

 

Hier ein paar wirklich reizende Videos:

Dies zu dem Thema "Podencos" (bzw. Windhunderassen), seien eher "schwierige Hunde" - Podencos sind überaus aufmerksam, lernbegierig und auch dadurch gut auslastbar und gut zu beschäftigen! 

Podencos lernen überaus schnell, wenn sie es gut, klar und verständlich (und vor allem in einem liebevollen Miteinander) präsentiert bekommen und der Spass und Freude im Vordergrund und natürlich viel Lob und leckere Belohnungen im Nachhinein nicht fehlen. 

Zuhause Annelie traumhaft schnell  entspannt und schläft und ruht sehr viel - möchte aber schon mindestens einmal am Tag ihr Köpfchen beschäftigt haben. 

Grüße aus Weiden

Johannes und Birgit mit Annelie

 

Guten Abend ,
 
Ganz liebe Grüße an Sie und Ihre Familie und nach Spanien !
Ich kann Ihre Aussage auf Ihrer Seite über Podencos nur bestätigen, Sapi ist ein Sonnenschein im Haus und auch im Gelände sehr gut lenkbar. Sie ist eine Jägerin an der Schleppleine ,aber das haben andere Rassen ja auch.
Manni hält sich auch tapfer und wir sind mit unseren Beiden sehr glücklich!
Wir sind Ihnen immer noch sehr DANKBAR für unsere Maus.

Ganz liebe Grüße von den Kubanern


Liebe Adoptanten, und alle die es werden wollen,

Wir haben vor fast genau einem JAHR die kleine Annelie von Fa. Zechel übernommen, ich war anfangs etwas skeptisch, mein Mann gleich Feuer und Flamme. Wahrscheinlich hatte ich einfach zu viel "negatives" über die Haltung von Podencos gelesen. Unsere Süsse war am Anfang sehr zurückhaltend, was sich aber komplett gelegt hat. Heute wird sie von allen nur noch liebevoll Liesl genannt, kommt zum schmusen und kratzen, und geht absolut gerne mit uns zur Hundeschule. Wir sagen oft, dass den Menschen zu viel Angst vor der Haltung von Podencos gemacht wird, wie bei jeder anderen Rasse auch, kann Liesl stur sein wie ein Esel, frech und laut, aber auch absolut lieb und folgsam. Ich denke, es geht immer darum, wie man mit dem Hund umgeht. Das wir sie nicht ableinen können ist für uns nicht schlimm, da wir sie am Hundeplatz ausgiebig laufen lassen können, und Liesl hat sich so gut an ihre 20 Meter Leine gewöhnt, dass es sie scheinbar nicht stört.

Wir hatten vorher einen Husky-Mix, und da war auch nicht alles einfach. Wir jedenfalls sind absolut begeistert von diesem  hochintelligentem kleinen Hund, den man allerdings geistig auslassen sollte, den mitarbeiten tut unsere Liesl immer, mit anderen Hunden ist sie ein absoluter Traum und Gassi gehen für sie immer ein Abenteuer. Also nur Mut!

Liebe Grüße

Liesl und ihre Zweibeiner



.